Testbericht zu Matcha Latte von Krüger (Krüger Genuss Scout)

Schlagwörter

, , ,

*Testbericht kann Spuren von Werbung enthalten*

Für Krüger durfte ich vorab zwei neue Sorten aus dem Matcha Latte Sortiment  kostenlos testen, vielen Dank!

Explizit geht es um die Sorten White Nougat und Salted Caramel. Insgesamt 500 Genuss Scouts durften testen und entscheiden, welche Sorte demnächst in den Handel kommt. Ich bin bereits sehr gespannt 🙂

Erhalten habe ich von jeder Sorte ein Sacht. Das Pulver rührt man einfach in 150ml heißes Wasser ein, so dass ein grüner, cremiger Schaum entsteht, dann kann mein den Matcha Latte auch schon genießen. Ich habe die Sorten mit meiner Schwester zusammen getestet.

White Nougat

Das Pulver löst sich im heißen Wasser schön auf und es entsteht auch eine Creme, also so richtig schöner Schaum ist in meinen Augen etwas anderes. Naja, da ich von Pulver Heißgetränken auch nicht so wahnsinnig viel in Punkto Optik erwarte, kann ich damit gut leben. Viel wichtiger: Der Geschmack! Die Sorte schmeckt schon stark nach Matcha Tee, aber nicht unangenehm bitter, dafür ist zu viel süße drin. Irgendwie schmeckt es nach Pistazie. Aber sehr lecker.

Salted Caramel

Auch das Pulver löst sich schön auf und das Thema Schaum hatten wir ja bereits 😉 Vom Geschmack her schmeckt man ebenfalls den Matcha Tee heraus, aber auch viel Süße. Diese Süße ist aber sonst sehr undefiniert, Karamell schmecke ich gar nicht.

Fazit:

Ich und meine Schwester haben uns einstimmig für die Sorte White Nougat entschieden.

No Waste Bloggerbox

Schlagwörter

, , , ,

Heute möchte ich euch eine ganz tolle Aktion vorstellen, die von Atroksia ins Leben gerufen wurde. Und zwar kam ihr folgende Idee: Viele Blogger haben doch zu Hause Kosmetik rumfliegen, die nicht wirklich genutzt wird. Weil wir einfach sehr viel davon haben. Die Produkte wurden dann, wenn überhaupt, für den Test genutzt und danach nicht mehr. Bevor sie in den Müll wandern, kann man sie doch weitergeben. Und so kam ihr die Idee, eine No Waste Bloggerbox ins Leben zu rufen. In dem Paket befinden sich mindestens fünf Kosmetik Produkte. Man kann sich dann herausnehmen, was man haben möchte und füllt entsprechend viele Produkte wieder nach, so dann immer mindestens fünf Produkte drin sind. Bei Atroksia hat u.a. Sandra von Trend & Test teilgenommen und wiederum auf ihrer Seite die Box verlost, dort habe ich sie dann gewonnen und möchte sie euch heute vorstellen sowie weiter verlosen.

In der Box befanden sich sieben Produkte: drei Deos, eine Bräunungscreme, eine Badeseife, eine Mascara und Reinigungstücher.

Ich habe mir die Badeseife, die Mascara und die Reinigungstücher herausgenommen.

Die Badeseife fand ich einfach unheimlich süß und da ich gerne und oft bade, kommt mir das Produkt natürlich wie gerufen.

Die Reinigungstücher kann ich gut auf Reisen gebrauchen, da muss man dann nicht extra Make-up Entferner und Wattepads mitschleppen.

Ich bin ein großer Mascara Fan, daher bin ich sehr gespannt, wie diese hier sein wird.

Ich selbst habe hinzugefügt eine Handcreme von Neutrogena. Wir haben einfach so viele Handcremes zu hause….

Des Weiteren habe ich ein Bett- und Körperspray mit leckeren Duft hinzugefügt. Es riecht nach Mandelblüte, aber schön zart, nicht zu aufdringlich.

Zu guter Letzt habe ich ein Glanz Spray aus der Botanicals Linie von L’oreal hinzugepackt.

Alle Produkte wurden bereits angebrochen um sie zu testen. Und nun habt ihr die Möglichkeit, diese Box zu gewinnen! Voraussetzung ist, dass ihr selbst aktiv blogt. Kommentiert einfach bis zum 27.08.2017 hier unter dem Beitrag, dass ihr gerne gewinnen wollt. Bei mehreren Teilnehmern lose ich aus. Wer die Box gewinnt, muss einen Beitrag über die Aktion und die Box verfassen. Die Person darf sich Produkte herausnehmen und entsprechend viele nachfüllen, dass weiterhin mindestens fünf Produkte in der Box sind und diese dann neu verlosen.

Lest euch auch gerne die Beiträge von Atroksia und Trend & Test durch!

Testbericht zum Best Dressed Eye Pencil 12 h Long-Wear von L.O.V. (Pinkmelon.de)

Schlagwörter

, , , , ,

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*

Durch das Portal Pinkmelon.de durfte ich den Best Dressed Eye Pencil 12 h Long Wear Kajal kostenlos testen, vielen Dank! Insgesamt besteht die Best Dressed Linie von L.O.V. aus Make-Up, was 12 Stunden halten soll, damit Frau tagsüber nicht nachschminken muss.

Produkt und Herstellerversprechen

Ich habe mich für die Farbe Diamon Allure (220) entschieden. Im Handel kostet der Kajal ca. 7€, man kann zwischen sieben verschiedenen Farben entscheiden. Laut dem Hersteller L.O.V. soll der Kajal einfach aufzutragen sein, durch die hochpigmentierte Farbe werden die Augen ausdrucksstark betont. Die Textur beinhaltet einen Öl-Komplex, wodurch die Farbe 12 Stunden halten soll. Zudem handelt es sich um ein wasserfestes Produkt. Durch den integrierten Spitzer kann man mit der Mine jederzeit wieder eine präzise Linie ziehen, zudem kann man die Mine bis auf die Länge herausdrehen, wie man eben am besten damit arbeiten kann.

Meine Erfahrung

Die Farbe gefällt mir sehr gut, Diamond Allure ist ein dunkles Silber, mehr ins Anthrazit gehende, mit feinen Glitzer Partikeln. Die Farbe ist auch so sehr schön pigmentiert und ausdrucksstark. Das Auftragen finde ich persönlich nicht so einfach, wie es beschrieben wird: Man muss die Mine ein Stück weit herausdrehen, um halt eben überhaupt Mine zu haben, dreht man sie zu weit raus, bricht sie sehr leicht ab. Genau aufpassen muss man beim Anspitzen, auch hier bricht das Produkt leicht. Je spitzer man die Mine gemacht hat, desto feinfühliger muss man beim Auftragen sein. Man darf auch nicht zu viel Druck ausüben, ein bisschen sollte es aber schon sein, da man sonst kein schönes Farbergebnis hat. Von der Haltbarkeit her hat mich der Kajal vollkommen überzeugt! Da ich morgens um 5 Uhr aufstehe und mich dann auch schon schminke, muss mein Make-up auch immer entsprechend lang halten. Dies hat mit dem Best Dressed Eye Pencil problemlos geklappt. Mit Make-Up Entferner lässt sich das Produkt aber auch wieder leicht abwaschen.

Fazit

Farbe und Haltbarkeit überzeugen mich zu 100%, an der Festigkeit der Mine kann noch gearbeitet werden, damit sie nicht so leicht bricht.

Start Testphase Nisy Diät Shake (Konsumgöttinnen)

Schlagwörter

, , , , , ,

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*

Für das Testportal Konsumgöttinnen.de darf ich in den nächsten zwei Wochen kostenlos den Nisy Nice & easy Diät Shake testen, vielen Dank!

Da Diät Shakes in der Kritik stehen, nicht zu schmecken, hat sich Nisy folgende Neuheit ausgedacht: Man hat die Möglichkeit, sich den Shake mit fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen in Form von Aromatropfen zu verfeinern. Bis lang gibt es Vanille, Schokolade, Erdbeere, Banane und Käsekuchen. Man gibt je nach Geschmack 7-12 Tropfen in den Shake, fertig!

In meinem Testpaket enthalten war einmal eine Dose mit dem Pulver und zwei Fläschchen mit Aromatropfen. Einmal Vanille- und einmal Schokogeschmack. Die Dose soll nach Angaben des Herstellers 28 Portionen beinhalten. Da man zum Abnehmen zwei Mahlzeiten durch jeweils einen Shake ersetzen soll, reicht eine Packung also für zwei Wochen.

Gestern kam mein Paket, bereits heute habe ich gestartet und halte euch sporadisch auf dem Laufenden. Sehr positiv aufgefallen ist mir bereits, dass es sich nicht um eine Mogelpackung handelt. Die Dose ist wirklich prall bis an den Rand gefüllt. Das Vanillearoma schmeckt mir besser als Schokolade, obwohl das Schokoladenaroma echt lecker riecht. Im Shake schmeckt es aber einfach nur süß und ganz und gar nicht schokoladig. Da ich sonst seit einiger Zeit durch Kalorienzählen abnehme und derzeit ein tägliches Kalorienbudget von etwas über 1500 Kalorien habe, tracke ich die Zufuhr natürlich auch weiterhin, um mein Defizit im Auge zu behalten. Heute habe ich etwas über 1000 Kalorien gegessen und daher bin ich auch noch etwas hungrig. Hoffe, das legt sich in den nächsten Tagen!

Testbericht zum bohemian tropics miracle illuminator bronzing fluid von P2 (Pinkmelon.de)

Schlagwörter

, , , ,

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*

Für das Portal Pinkmelon.de durfte ich das miracle illuminator bronzing fluid aus der bohemian tropics Limited Edition von P2 kostenlos testen, vielen Dank! Die LE besticht durch schimmernde Texturen und exotische Farben. Das bronzing fluid gehört zu den schimmernden Dingen.

Produkt und Herstellerversprechen

Das Fluid wird für ca. 4,29€ in einem Glasflacon verkauft. Wie der Name es schon verrät, schimmert das Fluid golden auf der Haut. Es kann auch im Gesicht und auf dem Dekolleté aufgetragen werden und soll die sommerliche Bräune unterstreichen. Da das Fluid wirklich sehr flüssig ist, wird es mit einer Pipette entnommen.

Meine Erfahrung

Da das Glasflacon transparent ist, sieht man das schimmernde Fluid sofort und es kann einen wirklich in seinen Bann ziehen. Die Pipette zur Entnahme finde ich etwas überflüssig, da das Fluid eher außen an der Pipette haften bleibt und man es eher von da aus auf der der Abstreichen kann anstatt es auf die Haut zu tropfen. Während das Fluid im Glas wirklich bronzefarben wirkt, schimmert es auf der Haut eher golden. Die Dosierung erfordert etwas Übung, man kann schnell zu viel auftragen. In meinem Test habe ich es auf die Arme, das Dekolleté und das Gesicht aufgetragen.  Es wirkt jeweils unterschiedlich, aber gemein allen Körperpartien ist, dass es wieder schwer abwaschbar ist. Also nur mit Wasser lässt es sich nicht entfernen, man muss schon ein Waschgel und einen Schwamm benutzen. An sich stört mich dieser Effekt nicht, so hat man auch nach dem Schwimmen beim Sonnen noch einen schönen, schimmernden Teint. Das Fluid ist geruchslos.

Da meine Arme am meisten gebräunt sind, unterstützt das Fluid diese Bräune wirklich sehr schön. Es fällt erst im Licht auf, dass man ein schimmerndes Produkt aufgetragen hat. Auf dem Dekolleté wirkt es etwas heller, goldener und damit auffälliger. Hier sollte man mit der Dosierung also sparsamer sein, damit es noch schön wirkt und nicht wie Karnevals Make-Up. Im Gesicht habe ich es auf die Nase und die Wangen aufgetragen, um quasi einen Sunkissed Effekt zu schminken. Da das Fluid sehr glänzt, sollte man auch hier sparsam sein. Es wirkt auf dem Bild etwas heftiger, als es in der Realität dann war.

Fazit

Das Fluid ist sehr ergiebig und vielseitig anwendbar, meiner Meinung nach sowohl im Sommer, als auch im Winter als Highlighter. Die Herstellerversprechen werden erfüllt.

 

Testbericht zum Bioethanol Tischkamin von Bioethanol Kamin Shop

Schlagwörter

, , ,

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*

Ich habe mir wirklich sehr gefreut, als ich eine Kooperationsanfrage der Firma Bioethanol Kamin Shop erhielt. Natürlich habe ich zugesagt und heute möchte ich euch einen der Tischkamine, den ich kostenlos erhielt,  aus dem Shop vorstellen.

Die Firma agiert rein als Webshop in welchem eine wirklich sehr große Auswahl an Bioethanol Kaminen angeboten wird. Das Zubehör erhaltet ihr hier natürlich auch. Neben den verschiedenen Kaminsorten, nämlich Tischkaminen, Standkaminen und Wandkaminen, könnt ihr auch viele verschiedene Designs auswählen. Die Firma hat es sich zudem auf die Fahne geschrieben, nachhaltige Produkte zu fairen Preisen zu verkaufen.

Was genau ist denn eigentlich ein Bioethanol Kamin? Wie der Name schon sagt, brennt er mit Bioethanol statt Holz oder Kohle. Damit werden keine schädlichen Stoffe abgesondert und man benötigt keinen Kaminabzug oder ähnliches, hat aber dennoch ein schönes Feuerchen. Ebenfalls entwickeln sich weder Rauch noch Gestank, daher können die die Kamine sowohl in der Wohnung als auch im Freien unkompliziert angezündet werden. Das Bioethanol wird aus biologischen Materialien hergestellt.

Produkt und Herstellerangaben

Ich habe mich für einen Tischkamin für den Test entschieden. Von der Form her ist er rechteckig, hat einen schwarzen Fuß und zwei Glasscheiben jeweils an der Seite. Hier könnt ihr ihn euch auf der Seite anschauen, aber auch ein Blick auf das übrige Sortiment lohnt sich auf jeden Fall! Die Maße betragen H: 18cm x B: 35,5cm x T: 20,5cm. Der Brennstoffbehälter misst 1l und als Brenndauer werden 2-3 Stunden angegeben. Laut Beschreibung kann er sowohl drinnen als auch im Freien benutzt werden, da er sehr leicht ist, kann man ihn auch leicht einfach umstellen. Dieser Kamin kostet 99€

Meine Erfahrung

Der Kamin ist sehr leicht aufzubauen: Man setzt die zwei Glasscheiben in die dafür vorgesehenen Schlitze, fertig. Im Lieferumfang enthalten war zudem Gerät um das Feuer notfalls ersticken zu können. Von der Verarbeitung her ist der Kamin hochwertig und sehr stabil. Er sieht sehr edel aus, modern und elegant. In der Brennkammer befindet sich eine Maximal-Anzeige, wieviel Brennflüßigkeit eingefüllt werden darf. Das Entzünden des Kamins ist ebenfalls sehr leicht: Man füllt ca. 0,5l Bioethanol in die Brennkammer und zündet es an. Sollte man etwas des Bioethanols verschüttet haben, sollte man es vor dem Anbrennen aufwischen. Und: Niemals Bioethanol nachfüllen, während der Kamin noch brennt!

Zu Beginn brennt das Feuer noch sehr verhalten, man könnte glatt denken, dass es gar nicht brennt. Die Flamme ist noch sehr klein und bläulich, aber das liegt einfach am Brennstoff und ist normal. Relativ schnell brennt ein schönes, gemütliches Feuer, welches sogar Wärme abstrahlt. Die Glasscheiben sollte man dann nicht mehr anfassen, da sie heiß werden. Man kann aber die Hände im sicheren Abstand über den Kamin halten, um sie zu wärmen. Der Tischkamin sorgt für eine sehr gemütliche Atmosphäre. Wen Feuer fasziniert, der kommt hier sicher auf seine Kosten! Man kann schön in die Flammen schauen und sich in Gedanken verlieren. Der Kamin brennt tatsächlich ca, 2,5 Stunden, wir machen uns ihn also gerne Abends, wenn wir entspannen an.

Auf meiner Facebook Seite könnt ihr euch ein kurzes Video des Kamins in Aktion anschauen.

Fazit:

Der Tischkamin vom Bioethanol Kamin Shop bekommt Bestnoten! Wir sind absolut überzeugt und zufrieden! Wer sich schon immer einen Kamin gewünscht hat, aber nicht über die baulichen Voraussetzungen verfügt, dem kann ich einen Kamin aus dem Bioethanol Kamin Shop als Alternative nur empfehlen!

 

Testbericht zur Aktivkohle Peel-off Maske von Love Nature (Testberichte.reviews)

Schlagwörter

, , ,

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*

Durch das Portal Testberichte.reviews durfte ich die Aktivekohle Peel-off Maske von Love Nature kostenlos testen, vielen Dank!

Das Produkt und Herstellerversprechen

Die Maske mit Aktivkohle, Hyaluronsäure und Vitamin E verspricht eine Tiefenreinigung der Poren und einen Hautverjüngernden Effekt. Mitesser, überschüssiger Talg, Hautschüppchen und feine Härchen sollen durch sie entfernt werden. Man soll sie schön gleichmäßig auftragen können und der Händler gibt sogar eine Geld-zurück-Garantie. Kaufen könnt ihr die Maske über Amazon, aktuell für 13€, sonst 25€

Meine Erfahrung

Die Anwendung der Maske ist sehr einfach: Zunächst wie gewohnt das Gesicht reinigen und dann mit einem warmen/heißen Handtuch die Poren öffnen. Ich habe es mit einem Wasserdampfbad gemacht. Man soll sie auftragen und 15-30 Minuten trocknen lassen, bzw so lange trocknen lassen, bis sie eben vollkommen hart ist. Dann vom Rand her abziehen.

So weit so gut. Da die Maske von der Konsistenz her eher zäh ist, muss man etwas mehr reiben, um sie aufzutragen, aber an sich ist das kein Problem. Meine Maske war nach ca. 25 Minuten angetrocknet, dann ging es ans Abziehen. Leute….kennt ihr das Facebookvideo, auf dem ein Mädchen sich nicht traut die Maske abzuziehen, weil es so schmerzhaft ist? Genau so ist das! Es tut höllisch weh, besonders, wenn die feinen Härchen mit rausgezogen werden. Nur an der Stirn, der Nase und dem Kinn, wo sich wenig Fett unter der Haut befindet, war es ok, aber der Rest war so schlimm, dass ich die Maske auf keinen Fall weiterhin im kompletten Gesicht benutzen werde! Kann die vielen guten Rezensionen echt nicht nachvollziehen….Die Haut nach der Anwendung war sehr gerötet, aber nicht reiner. Auf jeden Fall aber gut durchblutet.

Fazit:

Ich kann dieses Produkt wirklich nicht weiter empfehlen. Die Maske abzuziehen ist wirklich schmerzhaft und ich bin an sich echt nicht zimperlich!

Testbericht zur Nährenden Pflegecreme Honig Schätze von Garnier

Schlagwörter

, , , ,

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*

Über „Entdecke Garnier“ durfte ich die nährende Pflegecreme Honig Schätze, aus der Wahre Schätze Pflegeserie, kostenlos testen, vielen Dank!

Produkt und Herstellerversprechen

Die Pflegeserie Wahre Schätze für die Haare von Garnier gibt es in einer großen Vielfalt. Ich durfte die Pflegecreme aus der Reihe Honig Schätze testen. Die Pflegecreme wird nicht ausgewaschen. Es soll bei brüchigen und strapazierten Haar eingesetzt werden, da es kräftigen und schützen soll und eben nähren. Als besondere Zutaten gelten hier Honig, Gelee Royal und Bienenbalsam. Bei letzterem handelt es sich um ein blühendes Kraut. Die Creme soll in das handtucktrockene oder komplett trockene Haar einmassiert werden. Sie sollen dann mehr glänzen und einfacher zu stylen sein. 200ml kosten 4,95€

 

Meine Erfahrung

Das Produkt ist wirklich sehr leicht anzuwenden. Man sollte nur wirklich bei der Dosierung aufpassen. Beim ersten Mal habe ich zwei mal auf die Tube gedrückt und danach haben meine Haare sehr geklebt. Einmal Drücken, bis mal einen etwa walnussgroßen Klecks hat, reicht völlig aus. Die Creme riecht wunderbar lecker nach Honig, der Duft bleibt auch in den Haaren haften. Aber dezent, nicht zu aufdringlich. Ich persönlich wende die Creme lieber im handtuchnassen Haar an anstatt im trockenen, weil es dann ein wenig klebt bzw man hat das Gefühl, die Haare würden fettig sein. Ich habe das Gefühl, allein mit den Fingern kann ich das Produkt nicht optimal verteilen, ich muss definitiv noch die Bürste dazu benutzen.

Ich habe schon das Gefühl, dass die Haare fester und griffiger sind. Sie glänzen schön und wirken geschmeidig. Angewendet habe ich das Produkt drei Wochen.

Fazit

Die nährende Pflegecreme hält ihr Versprechen.

Testbericht zur Mana Schwimmbrille von IKAMI ( Shopping Tests)

Schlagwörter

, , ,

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*

Heute möchte ich euch ein weitere Produkt vorstellen, welches ich zu einem sehr günstigen Preis über das Portal Shopping Tests.com testen durfte, nämlich die Mana schwarze deluxe-Schwimmbrille von IKAMI.

Produkt und Herstellerversprechen

Ihr könnte die Schwimmbrille über Amazon für aktuell 15€, regulär 24€ erwerben. Die Schwimmbrille soll angenehm zu tragen sein, einen UV-Schutz bieten und 100% Anti-Beschlag sein. Die Gläser der Brille sind getönt, dass sie gleichzeitig wie eine Sonnenbrille wirkt. Mitgeliefert werden drei Nasenteile, um einen optimalen Tragekomfort zu ermöglichen. Zudem sollen die Gläser über eine Anti-Kratz Beschichtung verfügen, damit die Brille sich nicht so schnell abnutzt. Die Hülle sorgt für zusätzlichen Schutz. Natürlich verspricht der Hersteller auch, dass kein Wasser eindringt, egal, wie wild man es treibt 😉

Meine Erfahrung

Ich gehe einmal wöchentlich schwimmen, aktuell in der Freibad Saison sogar zweimal wöchentlich. Dabei mache ich abwechselnd Brustschwimmen und Kraulen und zwar richtig, heißt, mein Kopf befindet sich nur über Wasser, wenn ich holen muss. Eine wasserdichte Schwimmbrille, die nicht beschlägt und gut sitzt, ist also wichtig für mich. Die IKAMI Mana Schwimmbrille sitzt sehr gut, ich musste sie nur ein wenig enger stellen, aber dass ich ja kein Problem. Die Saugnäpfe saugen sich schnell an der Haut fest, das Tragegefühl ist dabei angenehm. Ich schwimme immer 60 Minuten, wenn ich die Brille danach abnehme, hinterlassen die Saugnäpfe Spuren. Mit Make-up kann man das aber gut abdecken. Die Brille ist während der ganzen Stunde wasserdicht und bleibt so sitzen, wie zu beginn. Allerdings ist Kraulen das „wildeste“, was ich tue, ich springe beispielsweise nicht. Gerade jetzt im Sommer, wo ich mich gerne im Freibad aufhalte, ist auch der UV-Schutz sehr gut. Ich hatte durchaus schon andere Brillen, wo ich beim Luft holen während des Kraulens immer die Augen zusammen kneifen musste, weil ich in die Sonne geschaut habe. Mit dieser Brille ist das kein Problem. Allerdings hat sie leider einen großen Minuspunkt: Bereits nach dem dritten Tragen beschlug sie. Es war eine kleine Stelle, aber schon störend. Heute, beim vierten Tragen, war der Beschlag sehr massiv, ich musste die Brille vier mal immer wieder im Wasser auswaschen, bevor der Beschlag wegging. Das ist nicht Sinn der Sache.

Fazit:

Da sie so schnell beschlägt, ist sie nicht mein Fall.

Testbericht zum Kräutertee von Amapodo (Shopping Tests)

Schlagwörter

, , , , ,

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung enthalten*

Über das Portal Shopping Tests durfte ich den Kräutertee aus der Detox Kur mit Body Fit Tea Reihe von #Teafavs des Verkäufers Amapodo zum Rabattpreis testen.

Produkt und Herstellerversprechen

Eine 80g Packung des Tees erhaltet ihr für 7,70 im Angebot, sonst 13€. Zutaten der Kräuterteemischung sind Grüner Tee, Pfefferminze, Ingwer, Fenchel unter anderem. Für eine Kanne mit 1l Fassungsvermögen sollte man 4 TL der Mischung mit heißen Wasser aufgießen und mindestens 6 Minuten ziehen lassen. Der Tee soll die Fettverbrennung unterstützen, somit also die ideale Ergänzung zu einer Diät oder gar Fastenkur sein und ausserdem das Hautbild verbessern. Für die Kur soll man zu jedem Essen ein Glas des Tees trinken, der Körper soll dadurch entgiftet werden. Man sollte dabei auch einen entsprechenden Ernährungsplan einhalten, der eine Abnahme unterstützt. Die Verpackung ist wieder verschließbar und nachhaltig produziert.

Meine Erfahrung

Ich muss sofort zu Beginn sagen: Ich habe nicht zwei Wochen lang jeden Tag zu jeder Mahlzeit ein Glas des Tees getrunken, sondern mir einfach nach Lust und Laune mal eine Kanne aufgebrüht und denn Tee dann so genossen. Meine Ernährung ist jedoch aufs Abnehmen ausgerichtet. Das klappt auch, hat es aber auch schon getan, bevor ich den Tee getrunken habe und kann daher nicht behaupten, dass das Produkt hier eine große Unterstützung ist.

Die Zubereitung ist einfach und der Tee schmeckt sehr lecker. Eben schön herb nach Kräutern, aber man schmeckt auch leicht die Süßwurzel heraus im Abgang.

Wie erwähnt, habe ich den Tee nicht nach „Anleitung“ getrunken und kann keine fundierte Aussagen zum Entschlacken und  Ankurbeln der Fettverbrennung sagen. Ehrlich gesagt, kann ich es mir scher vorstellen, aber Tee zu trinken (OHNE Zucker oder sonstige Süßungsmitteln) ist während einer Diät / Fastenkur sicher nicht verkehrt. Man sollte ausreichend trinken und Tee hat mehr Geschmack als Wasser 🙂

Fazit

Ein leckerer Tee für den Genuß zwischendurch.