Schlagwörter

, , , ,

*Produkttestbericht kann Spuren von Werbung beinhalten*

Heute möchte ich euch die Kochpaste „Indisches Curry“ aus der „So schmeckt die Welt“  Reihe von Knorr vorstellen. Erhalten habe ich die das kostenlose Produkt durch eine Aktion des Herstellers, auf der Homepage konnte man sich für eine Probe bewerben.

Aktuell sind fünf verschiedene Gerichte aus der Reihe erhältlich, neben dem besagten indischen Curry auch „Mexikanische Enchiladas“, „Chicken Toskana“, „Grünes Thai Curry“ und „Italienisches Pilz Risotto“. Im Handel erhält man die Paste für 1-2 Euro, man erhält im Fall der Sorte „Indisches Curry“ 71g, damit kann ein Gericht für zwei Personen zubereitet werden. Einen Rezept Vorschlag erhält man direkt dazu, ich habe eine eigne Variante gekocht. Die Paste selbst erhält viele Gewürze wie z.B. Curry, Ingwer, Kreuzkümmel, Anis und viele mehr, aber auch Zucker. Ansonsten ist sie vegan und frei von Konservierungsstoffen, Farbstoffen und Geschmacksverstärkern.

Vorgeschlagen wird, Hühnchen mit Paprika an zu braten, dann Wasser und Kokosmilch hinzu zu fügen und alles kochen zu lassen. Zum Schluss fügt man Ananasstücke und die Paste hinzu, serviert werden kann das Gericht mit Reis. Ich habe eine Chinesische TK-Gemüsemischung und frische Thunfischmedaillons angebraten, dann Mie-Nudeln hinzugefügt und das ganze mit der Paste und Wasser einkochen gelassen. Also ihr seht, die Anwendung ist wirklich sehr einfach, aber dafür sind Fix-Produkte ja auch da.

Die Currypaste gibt dem Gericht einen sehr scharfen Geschmack. Mir war es gar ein Tick zu scharf, dass ich persönlich die Paste nicht mehr nachkaufen würde. Ansonsten schmeckt man aber gut die Vielfalt der Gewürze heraus und ein Curry zeichnet sich nun mal durch Schärfe aus.

Fazit:

Mir persönlich etwas zu scharf, ansonsten eine leckere Alternative zum selber Würzen.

Advertisements